Wohnen nach Wunsch

Bei ANUNDO bekommt man neben privatem Wohnraum Kommunikations- und Aktionsräume zur Nutzung für alle. Menschen leben wohlgesonnen zusammen und genießen den Mehrwert von Gemeinschaft.

Hochwertige Architektur braucht ein zukunftsweisendes Innenleben. Es gibt private Wohnungen unterschiedlichster Größen und Zuschnitte. Dazu Flächen um sich zu treffen, aktiv zu werden oder zu verweilen. Und Räume zur temporären Nutzung, die allen zur Verfügung stehen und die man nur zahlt, wenn man sie nutzt. Außerdem ein einladendes Foyer mit Rezeption, die Zentrale als Herz des Hauses. Hier und im Innenhof ist Platz für Interaktion und Austausch mit dem Quartier. Wohnungsnahe Dienstleistungen stehen auf Wunsch zur Verfügung.

ANUNDO Objekte werden von der Eigentümerschaft betrieben und die Wohnungen sind zur Miete. Durch das Teilen und gemeinsame Nutzen hat man mehr als man zahlt und ist in einer Gemeinschaft aufgehoben, ohne auf seine Individualität zu verzichten.

Alle Räume sind barrierefrei, vom kleinen Appartement bis zur großzügigen Mehrzimmerwohnung mit Dachterrasse. So lässt sich das Ziel verwirklichen, Menschen bis ins hohe Alter ein Zuhause zu geben.
Räumliche Flexibilität ist ein entscheidender Vorteil von ANUNDO, im Vergleich zur klassischen Eigentumswohnung in der Stadt. Vor allem in Kombination mit den Services, die ergänzend zum Wohnraum angeboten werden.

Die Wohnlagen sind innerstädtisch, dort wo sich Funktionen des täglichen Lebens, Kultur- und Sportangebote leicht erreichen lassen. Als neue Objekte mit höherer Dichte und geringerem Ressourcenbedarf sind sie zudem umweltverträglicher und nachhaltiger in ihrer Ökobilanz als klassische Einfamilienhäuser in der Peripherie.

Das Ziel ist es, ein neues Wohnmodell zu etablieren, das die unaufhaltbaren gesellschaftliche Megatrends berücksichtigt. Dies trägt dazu bei, dass das Zusammenleben in Städten bunter, wertvoller und wärmer wird.